Zurück zur Übersicht

Seit 12.10.2012

Peter Maffay und Tabaluga

Live-DVD auf Platz 1, Live-CD auf Platz 2 der Charts!

Die Sensation ist perfekt! Peter Maffay und "Tabaluga und die Zeichen der Zeit Live" sind von 0 auf Platz 1 in die DVD Charts geschossen. Das Album zu der viel umjubelten Show, die aktuell auf Tour schon 370.000 Menschen fasziniert hat, ging wieder auf Platz 2 der Charts. Das Album war nach der Veröffentlichung bereits wochenlang auf Nr. 1, für Peter Maffay die 15. Nr. 1 in Folge - Weltrekord! Und die Erfolgsgeschichte geht mit Tabaluga weiter. Peter Maffay: "Das ist mir in 40 Jahren nicht passiert, dass der ungeteilte Zuspruch des Publikums kontinuierlich jede Phase unserer Arbeit an diesem Projekt mit Tabaluga begleitet. Das bedeutet uns sehr viel. Dafür möchte ich zuallererst unserem Publikum aber auch allen anderen danken, die daran beteiligt waren und ihr Bestes gegeben haben."

Unter der Regie von "Magier" Rufus Beck entstand das Musical, das in der Bühnenfassung über 2,5 Stunden Kinder und solche, die es geblieben sind in Atem hält. Mit dabei Schauspieler wie Heinz Hoenig und Uwe Ochsenknecht, Musiker wie Mandy Capristo, Der Graf von Unheilig oder Laith Al Deen und natürlich die phänomenale Peter Maffay Band. Die Musik zu "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" stammt von Peter Maffay und seiner Band, die Texte von Gregor Rottschalk. Peter Maffay: "Sie alle und unsere Partner in den Medien und in der Industrie haben maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg". Dazu gehören Sonymusic, Ariola und die DEAG, Volkswagen, MAN, BILD, XXXLutz, DM, Carat und Starwatch.


„TABALUGA und die Zeichen der Zeit - Live“ ist als Doppel-DVD (auch in Blue Ray) erhältlich. Die Doppel-DVD entstand unter der Regie des renommierten Wiener Regisseurs Hannes Rossacher und enthält die komplette Musical-Liveshow (155 Min.), eine Making of-Dokumentation (25 Min.), ein „Best of Tour Tagebuch“ (14 Min.), ein Exklusiv-Interview mit Peter Maffay und das Video zur aktuellen Single „Feuer und Liebe“.

 

Eine illustre Auswahl aus der deutschen Schauspiel- und Musikszene kommt für die Haupt- und Gastrollen in Peter Maffays dritter Bühnenproduktion „Tabaluga und die Zeichen der Zeit“ zusammen. Dabei sind u.a. Rufus Beck als Regisseur und in der Rolle des weisen Magiers, Heinz Hoenig als der böse Arktos und Tabalugas Widersacher, Mandy Capristo als Lilli sowie Sasha bei der Premiere in Hamburg als Kuckuck. In weiteren Rollen Uwe Ochsenknecht, David Garrett, Der Graf von Unheilig, Tim Bendzko, Barbara Schöneberger, Rae Garvey, Helene Fischer, Laith Al Deen, Sissi Perlinger, Julia Neigel, Rolf Stahlhofen, Jörn Knebel, Charlotte Klauser und Leon Taylor.

Die Rollen sind unterschiedlich verteilt: Der Graf gibt in Oberhausen sowie an den Sonntagen in Frankfurt und Dortmund den leibhaftigen Tod. David Garrett begleitet mit seiner Stradivari bei einigen Shows den Song „Tiefgekühlt“. Uwe Ochsenknecht überrascht in Hamburg, Frankfurt, Kiel,München und Berlin (Fr 26.+Sa 27.10.) das Publikum mit seiner Verwandlung zur Kameliendame. In Nürnberg, Erfurt, Stuttgart, Mannheim, Dortmund und zum Teil in Leipzig (So 2.12.) übernimmt Sissi Perlinger diese Rolle, in Berlin am Sonntag (28.10) ist es Barbara Schöneberger und in allen anderenStädten Julia Neigel. Tim Bendzko spielt den Kuckuck in Berlin, Nürnberg und Halle. Diese Rolle übernimmt Sasha in Hamburg und Laith Al Deen in Frankfurt, Stuttgart und Mannheim. Rea Garvey (Sa 13.10. Hamburg, Fr 26.10. Berlin) und Helene Fischer (So 2.12. Leipzig) interpretieren die Tabaluga-Hymne „Dafür sind Freunde da“.

Peter Maffay: „Ich bin sehr glücklich über die Zusammensetzung unserer bunten „Zirkustruppe“. Wir haben ja nicht gecastet, sondern manche sind einfach aus Neugier zu uns gestoßen, andere haben wir uns gewünscht, weil sie einfach ideal für die jeweilige Rolle sind. Herausgekommen ist eine Gruppe von Freunden und Kollegen, die aus Spaß an der Sache dabei sind und sich obendrein noch sehr viel Arbeit damit machen.“

Prof. Peter Schwenkow, Vorsitzender des Vorstands der DEAG: "Ich kann mich nicht erinnern, dass es in Deutschland schon einmal eine vergleichbare Anzahl von so hochkarätigen Mitwirkenden bei einer Tourneeproduktion geben hat. Hier haben wir das who is who der deutschen Musiklandschaft amStart. Das unterstreicht wieder die herausragende Position, die Peter Maffay in der deutschen Kulturszene inne hat."

Die Story: Tabaluga nimmt das Publikum mit auf eine Reise in die Zeit. Sein Wecker fällt zu Boden und er denkt, die Zeit sei stehen geblieben. Doch er wird eines Besseren belehrt. Er lernt, dass er die Zeit nicht anhalten kann und sie sehr mächtig ist. Tabaluga macht sich auf, die Zeit zu finden: Washeißt es, Zeit zu verlieren? Was bedeutet es "steinalt" zu werden? Welche Sorgen hat die Eintagsfliege? Kann man die Zeit kaufen? Im Traum begegnet er seinem Vater, der ihm versichert, dass man die Zeit nicht kaufen kann. Tabaluga schließt Bekanntschaft mit einer Dimension, die er nicht fassen kann: Der Vergangenheit. Er möchte noch einmal mit seiner ehemals großen Liebe Lilli tanzen. Immer wieder kreuzt auch Tabalugas alter Widersacher Arktos seinen Weg. Er versucht die Grünländer dazu anzustiften, die Zeit einfach totzuschlagen. Wie es ausgeht? Am 12.Oktober in Hamburg wissen wir mehr.

Karten gibt es ab €30 zzgl. Geb. unter 01805–969000555 (14ct/min, z.B .Dt. Telekom Mobilfunkpr. max.0,42ct/ min),im Internet unter www.deag.de und www.tabaluga.com sowie an allen bek. Vvk-Stellen. Für alle Nachmittagsveranstaltungen erhalten Kinder bis 12 Jahren 50% Nachlass.

Peter Maffay ist für den Ticketmaster Live Award als bester Künstler nominiert. Geben Sie ihm auf www.facebook.com/Ticketmaster.Germany/app_153284594738391 Ihre Stimme!

Datum Stadt Location Uhrzeit
Tabaluga und die Zeichen der Zeit auf Spotify anhören