Zurück zur Übersicht

Am 23.04.2020

Robert Habeck

Lesung am 23.04.20 in der UdK Berlin

„Analytisch, nachdenklich, klug und zuversichtlich – das Buch zur aktuellen politischen Lage“ - Titel, Thesen, Temperamente (ARD)

In Robert Habecks Buch „Wer wir sein könnten“ geht der Politiker der Frage nach, warum unsere Demokratie eine offene und vielfältige Sprache braucht. Am 23. April wird Robert Habeck in der Universität der Künste aus seinem Buch vorlesen. Karten für die Lesung in Berlin sind ab sofort erhältlich.

Tickets für die Lesung gibt es ab sofort exklusiv im Presale auf www.myticket.de und unter der Tickethotline 01806 - 777 111 (20ct/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60ct/Anruf aus dem Mobilfunk).

Mit viel Leidenschaft erinnert Robert Habeck in „Wer wir sein könnten“ daran, dass die Frage, wie wir sprechen, entscheidend ist für die Gestaltungskraft unserer Demokratie. Dass Sprache – nicht nur in der Politik – den Unterschied macht.

Nach einer langen Zeit, die eher von politischer Sprachlosigkeit geprägt war, ist nun eine Zeit des politischen Brüllens und Niedermachens angebrochen. Doch wo verläuft die Grenze zwischen konstruktivem, demokratischem Streit und einer Sprache, die das Gespräch zerstört, die ausgrenzt, entmenschlicht? Robert Habeck entwirft die Skizze eines politischen Sprechens, das offen und vielfältig genug ist, um Menschen in all ihrer Verschiedenheit zusammenzubringen und in ein Gespräch darüber zu verwickeln, wer wir sein könnten, wer wir sein wollen. „Wer wir sein könnten“ ist jedoch nicht nur ein Buch über gesellschaftliches Sprechen, es ist auch ein Plädoyer dafür, sich politisch einzumischen.

Der gebürtige Lübecker studierte Philosophie und Philologie in Freiburg im Breisgau und in Hamburg, bevor er 2000 seine Promotion abschloss. Seit 2018 ist der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Parteivorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen.

 

Tour Promoter: DEAG Concerts GmbH
Datum Stadt Location Uhrzeit
Do, 23.04.2020 Berlin UdK Konzertsaal 20:00 Tickets