Der Christmas Garden ist nun an zehn deutschen und zehn internationalen Standorten vertreten! Im kommenden Winter wird das weihnachtliche Erfolgsevent Christmas Garden an zehn deutschen und zehn internationalen Standorten – darunter erstmals in Italien und Polen – Licht und Lebensfreude in die dunkle Jahreszeit bringen. Der Vorverkauf für das beliebte Open Air-Highlight beginnt hierzulande ab sofort!

In der vergangenen Saison 2021/2022 bewunderten rund 1,9 Millionen Besucher:innen die Christmas Garden in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien, womit sich die Besucherzahlen der Christmas Garden im Vergleich zu 2019/2020 nahezu verdoppelten! Beim „Live Entertainment Award“ wurde die Erfolgsmarke in diesem Jahr zudem als Gewinner in der Kategorie „En Suite-Veranstaltung des Jahres“ ausgezeichnet. Eine Bilanz, die den Veranstalter, die Christmas Garden Deutschland GmbH, nicht nur mit Stolz erfüllt, sondern zugleich zu weiteren Höchstleistungen anspornt: Das Publikum darf sich ab Mitte November auf magische Lichtkunst, glitzernden Sternenzauber, traumhafte Klanglandschaften und auf abertausend weihnachtlich funkelnde Lichtpunkte inmitten eindrucksvoller Sehenswürdigkeiten und historischer Kulturanlagen freuen.

Die Christmas Garden sind liebevoll und aufwändig gestaltete, ca. zwei Kilometer lange Rundwege und sorgen bei Groß und Klein für leuchtende Augen, in denen sich der Glanz der (Vor-)Weihnachtszeit spiegelt. Mit zahlreichen kunstvoll arrangierten Lichtinstallationen und eigens komponierten Sounddesigns ist jeder Christmas Garden so einzigartig wie der Standort, an dem er präsentiert wird. Ob im Botanischen Garten Berlin, in der Wilhelma in Stuttgart, in Schloss & Park Pillnitz in Dresden, im Deutsche Bank Park in Frankfurt, im Kölner Zoo, in der imposanten Festung Ehrenbreitstein in Koblenz hoch über dem Rhein oder auf der Blumeninsel Mainau – alle Standorte überzeugen durch individuelle Rundwege mit eigenen Highlights. Gemeinsam tragen sie dabei die kreative Handschrift des ambitionierten Teams der Christmas Garden Deutschland GmbH, die das Besuchserlebnis in diesem Jahr mit Lichtinstallationen namhafter Lichtdesigner:innen abrundet und somit noch attraktiver gestaltet. Deshalb werden auch die Besucher:innen aus den vergangenen Jahren von den neuen, glitzernden Höhepunkten überrascht und begeistert sein.

Aufgrund der gegenwärtigen Verhältnisse hat das Christmas Garden-Team sein Engagement nochmals verstärkt, den Stromverbrauch so gering wie möglich zu halten und die Events bestmöglich nachhaltig zu organisieren. So wurden fachgerechte Konzepte entworfen und zahlreiche Maßnahmen für eine umwelt- und energiebewusste Umsetzung zur Stromeinsparung ergriffen. Dazu gehören zum Beispiel die umfassende Umstellung auf eine effiziente, stromsparende LED-Technik bei den Lichtinstallationen und der Wegebeleuchtung, was eine 80‐prozentige Lichtstromersparnis im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln einbringt. Hinzu kommen verkürzte Öffnungszeiten während der Wochentage und der Verzicht auf die beliebten Eisbahnen. Durch diese Maßnahmen wird der Gesamtstromverbrauch im Vergleich zu den Vorjahren bei der überwiegenden Anzahl an Standorten im Durchschnitt um 30% gesenkt. An einigen Standorten sogar mehr. Auf den einzelnen Besuch heruntergerechnet, wird so viel Strom benötigt wie zum Beispiel 1,5 Stunden einen Streamingdienst in Full HD in Anspruch zu nehmen oder auch wie die einmalige Inbetriebnahme einer handelsüblichen Kaffeefiltermaschine (1000 W, Betrieb ca. 20 bis 30 Minuten).

Weitere Informationen finden Sie Unter

www.christmas-garden.de